Astrologie

Was ist Astrologie?

Die Astrologie ist die „Lehre von den Sternen“ und fragt nach den Zusammenhängen zwischen Himmel und Erde.

Früher wurden Himmel und Erde als Einheit betrachtet „Wie oben, so unten". Die  Menschen beobachteten schon vor Jahrtausenden den Himmel und fanden Parallelen zu den Ereignissen auf der Erde. Die Astrologie geht aus ihrem ganzheitlichen Ansatz davon aus, dass die Stellung der Gestirne nicht direkt energetisch auf uns wirken, es geht vielmehr um die Zeitqualität im Moment der Betrachtung.

Um die Bedeutung der Einflüsse besser zu verstehen bediente man sich einer Symbolsprache. Diese stammt zum Großteil aus der griechischen und römischen Mythologie. Sie muss erst übersetzt und interpretiert werden, damit sie auf unseren Alltag übertragen werden kann. 

Was kann die Astrologie leisten?

Die Kunst der Umsetzung der Symbolik in eine verständliche Alltagssprache, erfordert eine gute Ausbildung und viel Intuition des Astrologen. Die Astrologie kann aufzeigen, um welche Prinzipien oder Zeitqualitäten es geht.

Die Astrologie kann keine konkreten Aussagen darüber treffen, auf welchen Entsprechungsebenen oder mit welchen konkreten Veränderungen diese schließlich zum Ausdruck kommen. Der Astrologe erkennt im Horoskop einer Person ausschließlich dessen Anlagen, Stärken und Schwächen. Auf welchem Niveau die Person diese zum Ausdruck bringt, lässt sich nicht ersehen.